Buchvorstellung: Fontanes Wanderung ins Nichts
 – Ein humoristischer Reiseführer mit chinesischem Flirt



fontane
© REGIA-CO-WORK

Autor: Hartmann, Wolf D.
ISBN: 978-3869294070
Preis: 10,00 €
Veröffentlicht am: 31. Mai 2018


Humorvoller Reiseführer lädt zum schmunzeln ein

Als Beitrag zum 200. Geburtstag (30. Dez. 1819) von Theodor Fontane ist dieses Buch erschienen, welches der Autor Wolfgang D. Hartmann geschrieben hat. Er begab sich dabei gedanklich in das Jahr 1881, als Fontane seine Osterfahrt im Land Beeskow-Storkow unternahm und stets auf den Spuren von Berlin zum Scharmützelsee war. Seine Wegepunkte entsprechen historisch der echten Route aus Theodor Fontanes Wanderungen durch Mark Brandenburg – Spreewald.

Die literarische Handlung und Dialoge sind hingegen frei erfunden. Dazu zählt u.a. der politische Blick, den man nicht ganz ernst nehmen sollte.

 Mit wörtlichen Zitaten aus Fontanes Werken und Briefen wird diesem Reiseführer, der zum schmunzeln einlädt, eine authentische Note verliehen. Tatkräftige Unterstützung für sein Buch erhielt Wolf D. Hartmann u.a. durch das Theodor-Fontane Archiv Potsdam, welches unter der Leitung von Herrn Prof. Dr Peer Trilcke stand.

,,Fontanes Wanderungen ins Nichts“ ist nicht das erste Buch, was beim Regia Verlag erschienen ist. Bereits am 13. Oktober 2014 erschien das Taschentuch ,,Geschockt: Eine Wendestory mit Nähkästchen-Plaudereien“. Dort schilderte er seine Erfahrungen aus der Wendezeit und ging mit heiter-ironischen Blickwinkel und ohne Betroffenheits-Gejammer an die literarische Arbeit. Die Geschichte wurde 1992 verboten und erschien erstmals im Regia Verlag.

Viele Jahrzehnte als Autor aktiv

Seine erste Publikation in Form eines Sachbuches erschien 1974 mit dem Titel ,,Zeit müsste man haben“. Später folgten ähnliche Titel wie ,,Ist Neues immer neu?“ (1981) oder ,,Wieder die Hektik“ (1984, verboten). 1997 wurde Hartmann mit dem B.A.U.M. Umweltpreis ausgezeichnet. 2011 erhielt er die Ehrendoktorwürde. Ein Jahr später erhielt er die Mitgliedschaft in der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste in Salzburg. Außerdem gehört er folgenden Verbänden an: “Verband Deutscher Schriftsteller Berlin-Brandenburg“, “Deutscher Journalistenverband Berlin-Brandenburg“ und “Vereinigung Deutscher Wissenschaftler“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s